Adac mobilitätspartner Vertrag

“Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit dem ADAC Nordrhein die Zukunft des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring zu gestalten”, sagte Bruno Daude-Lagrave, Geschäftsführer der TOTAL Deutschland GmbH, anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages in Berlin. “Unser Premium-Kraftstoff, Excellium, und unser Motoröl TOTAL Quartz sind speziell darauf ausgelegt, die Langlebigkeit der Motoren zu schützen. Das ist unsere natürliche Verbindung mit Ausdauerrennen. Wir kooperieren bereits mit Le Mans und Spa-Francorchamps und sind stolz darauf, nun auch das dritte Mega-Event unter den internationalen 24h-Rennen als Partner zu unterstützen.” Wir unterstützen unsere Kunden kontinuierlich dabei, eine komplette Customer Journey zu bewältigen und ihre Mobilitätsbedürfnisse zu optimieren. Das 24h Race auf dem Nürburgring hat einen neuen Titelpartner: Ab 2019 trägt das Langstreckenrennen auf der legendären Nordschleife den Namen mineral-öl-gruppe TOTAL. Nach Ablauf des Vertrages mit dem bisherigen Titelsponsor Zürich findet die prestigeträchtige Veranstaltung 2019 vom 20. bis 23. Juni unter dem neuen Namen “ADAC TOTAL 24h Race” statt. Damit ist Deutschlands größtes und größtes Rundstreckenrennen mit rund 200.000 Besuchern im Laufe des Wochenendes und einem riesigen Feld von rund 160 Tourenwagen und GTs in guter Gesellschaft. Schließlich kooperieren auch das international traditionsreichste belgische Spa-Francorchamps 24h Race und das legendäre 24-Stunden-Rennen von Le Mans in Frankreich mit TOTAL. Für die Marke, die vor allem den deutschen Autofahrern durch Kraftstoffe und Motoröle bekannt ist, stellt der mehrjährige Vertrag mit dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, der längsten und anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt, eine neue Herausforderung dar. Williams war schon immer ein familiengeführtes Team und das Familienethos erstreckt sich auf unsere Partner, die uns während der Saison bei jedem Schritt unterstützen.

Erfahren Sie mehr über unsere offiziellen Teampartner unten. Die Prioritäten der im Rahmen des MPF durchzuführenden Maßnahmen werden von den MITGLIEDSTAATEN der EU in enger Zusammenarbeit mit den Partnerländern der MP/CAMM festgelegt. Nach einer Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen mit einer offenen Frist werden öffentliche Stellen der EU-Mitgliedstaaten ihre Anträge einreichen. Wenn die vorgeschlagenen Maßnahmen für eine Zuschussvergabe empfohlen werden, wird ICMPD einen Zuschussvertrag mit den Antragstellern unterzeichnen. Die Antragsteller werden die Maßnahme dann in Partnerschaft mit dem Partnerland und/oder anderen öffentlichen Einrichtungen der EU-Mitgliedstaaten und gemäß dem Zuschussvertrag durchführen. Die ICMPD wird die Durchführung der im Rahmen von Finanzhilfeverträgen durchgeführten Tätigkeiten anhand einer gut etablierten Methodik und vor Ort durchgeführter Missionen überwachen und bewerten. Der ADAC bietet auch europaweite Pannenhilfe für Lkw an. In Deutschland setzt der ADAC spezielle Pannenhilfefahrzeuge für Lkw ein. In anderen europäischen Ländern unterstützen ADAC-Partner. Der ADAC gehört zu den einflussreichsten Verbänden Deutschlands und zu den größten Lobbyverbänden weltweit.

Die Öffentlichkeitsarbeit konzentriert sich auf Themen wie die Aufrechterhaltung der motorisierten Mobilität, die Verhinderung von Geschwindigkeitsbegrenzungen, Verkehrsrecht und Bußgelder, die Sicherheit von Tunneln und Autofähren sowie die Ausbildung zur Straßenverkehrssicherheit. Durch den neuen Deal hat das 24h-Rennen einen neuen Namenspartner, der perfekt zum Profil der Veranstaltung passt. “Mit einem Partner, der sich auch in der Mobilitätsbranche engagiert, wird viele Zukunftsdiskussionen sehr einfach sein”, betont Peter Meyer, Vorsitzender des ADAC Nordrhein e. V.